N.K.R.T

“I dreamed the darkness, while the sky was waiting to radiate me.”

N.K.R.T ist das 2013 gegründete Liturgical Ambient/Dark Ambient Soloprojekt des französischen  Musikers Frater Stéphane (Rosa Crux; ehem. Mhönos, Spleen XXX, und weitere).
Die bewegte Geschichte seiner Heimatstadt Rouen („Rotomagus“) nennt er als eine seiner größten Inspirationen für sein musikalisches Schaffen, ebenso wie gregorianische Choräle, den tridentischen Ritus und weitere Elemente der römisch-katholischen Liturgie.
Entwickelt und musikalisch umgesetzt werden die düsteren Kompositionen hauptsächlich mittels Loops und Samples von Body-Percussion und selbstgebauten Instrumenten aus Knochen, Schädeln, Holz und Stein, sowie kleinen Metallglocken. Ergänzt wird das Ganze durch gesungene, geschriene und teilweise gesprochene Worte in lateinischer Sprache. Die Texte stammen entweder aus antiken sakralen Schriften, oder von Frater Stéphane selbst.

Als weitere Einflüsse nennt er das musikalische Wirken von Bands und Musikern wie Diamanda Galás, Attila Csihar, Ruò Tán, Rosa Crux und Treha Sektori.

Obwohl es ursprünglich als reines Live-Projekt ins Leben gerufen wurde, nahm er 2016 das erste Demo-Tape NIGER RITUS auf, gefolgt von weiteren Veröffentlichungen.
Mit MYSTERIA DOLOROSA erscheint am 21. 06.2019 nun das vierte Studioalbum des musikalischen Multitalents, bei Dryland Records.

 

 

Discografie:
-NIGER RITUS (2016)
-SOLSTITIUM (2016, Kooperation mit Clairière)
-LECTIO TENEBRARUM (2017)
-SANCTUS MACLOVIUS (2018)
-CONFITEOR (2018)
-MYSTERIA DOLOROSA (2019)

 

Fotos: Sebastien Picque